MPCNC Bauanleitung Teil 7: Montage der Zahnriemen

Fertig montierte Riemen. Der Riemen wird so montiert, dass er im 3D-Druckteil näher am Rohr sitzt.

In diesem Teil wird der mechanische Aufbau der MPCNC abgeschlossen. Es werden die Zahnriemen montiert und die Riemenspannung eingestellt. Diese Montageschritte sind relativ schnell gemacht. Anschließend ist die MPCNC bereit für die Verkabelung!

Vorbemerkungen zur Ausrichtung der MPCNC

Bevor wir mit der eigentlich Montage der Riemen beginnen, ist nach dem Erfinder der Maschine eigentlich vorgesehen, die Maschine nun final auszurichten (zu mindestens was die x- und y-Achse angeht). In Teil 4 der Bauanleitung haben wir das Grundgestell rechtwinklig ausgerichtet. Nun muss auch die bewegliche x- und y-Achse rechtwinklig ausgerichtet werden. Nur so können später auch vernünftige Ergebnisse erzielt werden. Die Einstellung soll über Feinjustage der einzelnen Spannschrauben am Core erfolgen. Allerdings sind die Einstellmöglichkeiten damit nur begrenzt möglich und meiner Meinung nach auch nicht wirklich zielführend. Im übernächsten Teil der Anleitung gehe ich detaillierter auf die rechtwinklige Ausrichtung ein und zeige wie ich das Problem relativ einfach und effektiv gelöst habe 🙂

Also braucht ihr euch erstmal nicht um die genaue Einstellung kümmern und könnt direkt mit den Zahnriemen starten!

Vormontage der Riemenbefestigung

Um die 4 Riemen zu spannen werden pro Riemen folgende Teile benötigt:

  • 2 Stück der 3D-gedruckten Riemenbefestigung
  • 2 Stück M5x30mm Schrauben
  • 2 Stück M5 Muttern

Grundsätzlich muss bei den gedruckten Bauteilen zwischen den Teilen für die oberen Deckel und für die untere Schale unterschieden werden. Details der genauen Zuordnung der Druckteile im nachfolgenden Kapitel. In jedes gedruckte Bauteil wird eine M5 Mutter eingesetzt und ein Ende des Zahnriemens eingelegt:

Benötigte Teile für die Montage eines Riemens der MPCNC
Benötigte Teile für die Montage eines Riemens der MPCNC
Fertig vormontierte Riemenbefestigung
Eingesetzter Zahnriemen und M5 Mutter am Druckteil.

Einsetzen der Riemen in den oberen Deckeln

Ich empfehle dir als erstes die Riemen der oberen Deckel zu montieren. Hier passen nur die 3D-gedruckten Bauteile, welche eine unsymmetrische Form haben. Hier kannst du nichts falsch machen, da keine Verwechslungsgefahr beim Einsetzen aufgrund der speziellen Form besteht. Um das Druckteil mit dem Riemen festzuhalten wird von hinten die M5-Schraube eingesetzt. Die Schraube vorerst nur mit wenigen Umdrehungen anziehen. Anschließend das andere Riemenende analog fixieren. Unter Umständen muss du die Riemenlänge noch ein wenig anpassen. Dazu einfach das Druckteil mit dem eingelegten Riemenende wieder aus der Schale entfernen und den Riemen verlängern oder einkürzen. Du kannst dies durch Ändern der Position des Knickpunktes des Riemens realisieren und musst den Riemen dadurch nicht abschneiden!

Die Montage des Riemens in der oberen Schale kann nicht falsch gemacht werden, da das 3D gedruckte Teil der Riemenbefestigung nur wie im Bild dargestellt passt.
Die Montage des Riemens in der oberen Schale kann nicht falsch gemacht werden, da das 3D gedruckte Teil der Riemenbefestigung nur wie im Bild dargestellt passt. Die M5 Schraube wird von hinten eingeschraubt und somit das Druckteil festgehalten.

Einsetzen der restlichen Riemen

Mit den nun noch 4 übriggebliebenen Druckteilen kannst du die restlichen beiden Riemen in den Unterschalen fixieren. Hier musst du jedoch aufpassen: Die Druckteile sind so ausgeführt, dass der Zahnriemen nicht mittig darin sitzt. Beim Einsetzen der Druckteile muss der Zahnriemen näher zum Rohr sitzen (siehe nachfolgendes Bild). Anschließend wird das Druckteil mit Riemen wieder durch eine Schraube fixiert.

Fertig montierte Riemen. Der Riemen wird so montiert, dass er im 3D-Druckteil näher am Rohr sitzt.
Fertig montierte Riemen. Der Riemen in der unteren Schale wird so montiert, dass er im 3D-Druckteil näher am Rohr sitzt. Darauf muss ausdrücklich geachtet werden!
Schraubenkopf mit welchen die Riemenspannung eingestellt werden kann.
Schraubenkopf mit welchen der Riemen fixiert und die Riemenspannung eingestellt wird.

Einstellen der Riemenspannung

Durch die Schrauben kann die Riemenspannung eingestellt werden.

Allerdings ist das Einstellen der korrekten Riemenspannung ohne spezielles Werkzeug nicht genau umzusetzen. Theoretisch sollte die Riemenspannung bei allen 4 Riemen gleich groß sein und zwischen 26 und 45 N liegen. Da die meisten wohl kein geeignetes Prüfgerät besitzen, sollten folgende Punkte beachtet werden um eine möglichst vernünftige Riemenspannung zu erhalten:

  • Die erforderliche Riemenspannung ist in der Regel geringer als die meisten es für notwendig erachten.
  • Die Riemen so vorspannen, das die Riemen beim Zupfen gerade so noch ein Geräusch machen.
  • Die Riemen lieber etwas zu locker spannen und später bei Bedarf nachjustieren und fester spannen!
  • Eine zu hohe Riemenspannung führt zu hohen Verschleiß in den Lagern und kann folglich zu Lagerschäden führen. Zudem kann es zu Schrittverlusten kommen!

Zusammenfassung

Die Montage der Riemen ist nun geschafft und die MPCNC Primo ist mechanisch soweit erstmal startklar 🙂

Herzlichen Glückwunsch! Du kannst stolz auf dich sein!

Zugegeben, dieser Teil sollte bis auf das Einstellen der Riemenspannung kein Problem mehr gewesen sein.

Als nächstes warten etwas anspruchsvollere Aufgaben: die MPCNC wird verkabelt und die Steuerung angeschlossen!

Hier kommst du zur Übersichtsseite der MPCNC mit allen Artikeln über die CNC-Fräse.

Hier geht es zur Einkaufsliste mit allen notwendigen Teilen für deine MPCNC Primo.

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile in gerne und unterstütze so unseren Blog:

2 Comments

  • Vielen Dank für die tolle Erläuterung, bin nun dank der tollen Beschreibung auf dem aktuellen Stand. Freue mich schon auf die nächste Anleitung.

    Antworten
    • Hallo Christian,
      danke für dein Kommentar!
      Ich bin dabei und hoffe die kommenden Tage mit dem Beitrag weiter voran zu kommen 😉

      Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to TopGDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner