MPCNC Primo Anleitung Teil 4: Montage des Grundgestells

MPCNC-Bauanleitung-Ausrichtung Grundgestell: Messung der Diagonalen

In diesem Teil der Anleitung der MPCNC Primo werden die bisher montierten Teile zusammengesetzt und das Grundgestell korrekt ausgerichtet. Beim Ausrichten sollte man sich viel Zeit lassen, da das Gestell genau im rechten Winkel ausgerichtet werden muss. Dieser Arbeitsschritt hat für die spätere Genauigkeit der Maschine eine sehr hohe Bedeutung und sollte daher besonders gründlich ausgeführt werden.

Zusammensetzen des Grundgestells

Bevor es zum genauen Ausrichten geht, muss das Grundgestell zusammengesetzt werden. Dazu werden folgende Bauteile benötigt (eine Übersicht über alle benötigten Teile für den Bau der MPCNC Primo findest du hier):

  • Die 4 in Teil 2 montierten Füße
  • Die 4 in Teil 3 montierten Schlitten
  • Die 4 Außenrohre (2 Stück für x-Achse, 2 Stück für y-Achse)
  • 4 Stück der gedruckten Deckel für die Eckverbindung
  • 4 Stück M5x30 Schrauben mit zugehöriger Mutter (eine für jede Ecke)

Ich habe damit begonnen die ersten beiden Füße am Rand meiner Siebdruckplatte zu positionieren. Anschließend habe ich die Rohre aufgelegt, um den Abstand zwischen den Füßen grob auszurichten. Es bleibt dabei zu beachten, dass der Schlitz des Fußteiles zur Plattenmitte zeigt und die Löcher für die Riemen in den Eckverbindungen immer nach außen positioniert sind (siehe nachfolgende Bilder). Anschließend habe ich das Gleiche mit den gegenüberliegenden Füßen gemacht, und das Gestell dann komplett wie im unteren Bild zusammengesetzt. Bevor die oberen 4 gedruckten Deckel aufgelegt werden, müssen noch die 4 Schlitten auf die entsprechenden Rohre aufgefädelt werden. Danach können die Enddeckel montiert werden. Die Schrauben bis zum finalen Ausrichten nur ganz leicht anziehen und die Schraube, welche nach Innen zeigt, nur ganz kurz anfädeln. Diese wird zum Messen der Diagonalen verwendet und sollte möglichst weit nach oben raus stehen. Nun sollte das Grundgestell wie unten dargestellt stehen. Bevor die Füße mit der Siebdruckplatte verschraubt und die Deckel richtig angezogen werden, muss nun die genaue Ausrichtung erfolgen.

MPCNC-Bauanleitung-Ausrichtung Grundgestell
Aufstellen der Füße und Auflegen der Rohre zum ersten groben Ausrichten der MPCNC
MPCNC-Bauanleitung-Ausrichtung Grundgestell
Das ist das fertig montierte Grundgestell. Die Schlitten sind bereits aufgeschoben und die Deckel ganz leicht angeschraubt. Es ist darauf zu achten, dass die Motoren der Schlitten immer nach außen zeigen. Im Bild hier haben sich die Rohre in der noch nicht fixierten Schale aufgrund des Schlittengewichtes gedreht, sodass die Schlitten etwas kurios aussehen.
MPCNC-Bauanleitung-Ausrichtung Grundgestell
Die Schlitze der Füße sollten immer in Richtung Mittelpunkt der MPCNC zeigen. Die hier schon dargestellten Schrauben im Fuß sind noch nicht notwendig.
MPCNC-Bauanleitung-Ausrichtung Grundgestell: Deckel
Für jeden Deckel werden 4 Schrauben und Muttern zur Befestigung benötigt.
MPCNC-Bauanleitung-Ausrichtung Grundgestell: Eckverbindung für Messung bereit
Die zum Bauraum der MPCNC zeigende Schraube noch nicht festschrauben. Diese Schraube wird später zum Ausrichten genutzt. Weiterhin ist im unteren Druckteil das rechteckige Loch zu sehen. Dieses muss bei allen Ecken außen (also nicht im Bauraum) liegen. Die restlichen Schrauben noch nicht anziehen!
MPCNC-Bauanleitung-Ausrichtung Grundgestell
Der Deckel hat ebenfalls ein rechteckiges Loch, in das später die Riemen befestigt werden. Dieses Loch muss ebenfalls immer außerhalb des Bauraums liegen.

Ausrichtung des Grundgestells

Das Grundgestell bzw. der Rahmen der MPCNC ist nun vormontiert und bevor alles final festgezogen wird, muss die genaue Ausrichtung erfolgen. Dabei ist das Ziel, eine möglichst perfekte rechtwinklige Anordnung der Rohre zu realisieren. Um dies zu realisieren müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Die Diagonalen müssen gleich lang sein
  • Die gegenüberliegenden Seiten müssen gleich lang sein

Zum Messen solltet ihr ein Bandmaß und einen Zollstock verwenden. Die Füße müssen nun solange verstellt werden, bis die genannten Bedingungen erfüllt sind. Als Genauigkeit sollte die Abweichung gleicher Längen unter 1mm liegen. Das ist machbar, allerdings erfordert es manchmal etwas Geduld. Die nachfolgenden Bilder zeigen wie ich das Ausrichten umgesetzt habe. Insgesamt komme ich auf eine maximale Abweichung von ca. 0.5mm. Viel genauer geht es mit diesen Messmitteln auch nicht. Zu Beginn habe ich zwei Füße bereits fest mit der Grundplatte verschraubt (Details zur Befestigung im nächsten Abschnitt). Die anderen beiden Füße wurden dann entsprechend angepasst, bis ich mit der Abweichung zufrieden war.

MPCNC-Bauanleitung-Ausrichtung Grundgestell
Beim Ausrichten müssen die Gegenüberliegenden Seiten jeweils gleich lang sein. Und die Diagonalen müssen ebenfalls gleich lang sein! Nur dann ist der Rahmen auch rechtwinklig.
MPCNC-Bauanleitung-Ausrichtung Grundgestell
Messen der Diagonalen mittels Bandmaß.
MPCNC-Bauanleitung-Ausrichtung Grundgestell
Das Bandmaß wird an der Schraube eingehängt. Somit kann man das Ausrichten auch allein ausführen.
MPCNC-Bauanleitung-Ausrichtung Grundgestell: Messung der Diagonalen
Die Messung bis zur gegenüberliegenden Kante kann dann relativ genau erfolgen.
MPCNC-Bauanleitung-Ausrichtung Grundgestell: Messung der Geraden
Die gegenüberliegenden Seiten können mittels Zollstock zwischen den Druckteilen relativ genau gemessen werden.
MPCNC-Bauanleitung-Ausrichtung Grundgestell: Messung der Geraden 2
Die gegenüberliegenden Seiten können mittels Zollstock zwischen den Druckteilen relativ genau gemessen werden.

Befestigung der Füße an der Grundplatte und Montage der Deckel

Nach erfolgreicher Ausrichtung können nun die restlichen Füße fest mit der Grundplatte verschraubt werden. Im Prinzip gibt es mehrere Möglichkeiten die Füße zu fixieren. Die einfachste Variante ist es einfach Holzschrauben zu nutzen. Dabei muss aber nach dem Ausrichten auch genau der Mittelpunkt der Fußbohrungen getroffen werden. Also am Besten vorher Ankörnen nicht vergessen. Eine weitere Möglichkeit wäre eine Durchgangsbohrung in die Platte zu bringen, und somit die Füße mit normalen Maschinenschrauben anzubringen. Auch der Einsatz von Einschraubmuffen wäre denkbar.

Wichtig ist nur, dass nach dem Fixieren der Füße nochmal geprüft wird, ob die Ausrichtung noch stimmt. Und es zu keinem Verzug beim Anziehen gekommen ist.

Nun ist das Grundgestell fertig ausgerichtet. Meiner Meinung nach die wichtigste Einstellungsarbeit an der gesamten Maschine. Glückwunsch! 🙂

Als nächstes können nun alle Deckelschrauben gleichmäßig angezogen werden. Dabei die Schrauben abwechselnd diagonal anziehen. Und das Anziehen nicht übertreiben. Die hier zu verbindenden 3D-Druckteile können bei zu festem Anziehen sehr leicht auseinanderbrechen. Es ist nicht notwendig die Schrauben so fest anzuziehen, dass sich die Rohre nicht mehr drehen lassen. Ich habe hier zu fest angezogen und musste ein Teil neu drucken. Also vorsichtig arbeiten.

Einstellung der Fußhöhe

Abschließend muss noch die Fußhöhe eingestellt, und mit M5x30mm Schrauben und zugehöriger Mutter fixiert werden. Wenn die Rohre korrekt zugesägt wurden, sollte hier allerdings alles passen und nicht wirklich ein Verstellen der Höhe notwendig sein.

MPCNC-Bauanleitung-Ausrichtung Grundgestell: Die Höhe z wird mit einem Messchieber eingestellt.
Messung Fußhöhe mit Hilfe eines digitalen Messschiebers.
MPCNC-Bauanleitung-Ausrichtung Grundgestell
Fixierung der Höhe durch Anziehen der Schraube.

Zusammenfassung Anleitung MPCNC Primo Teil 4

In Teil 4 wurde das Grundgestell montiert und korrekt ausgerichtet. Im Prinzip kann man Feinjustierungen auch später noch durchführen. Dann werden aufgrund der Zugänglichkeit allerdings zwei Personen zum genauen Messen benötigt.

Steht die Maschine nun rechtwinklig, können wir uns im nächsten Teil 5 um das Herzstück, den „Core“ bzw. die Frässpindelaufnahme kümmern.

Hier kommst du zur Übersichtsseite der MPCNC

Dir hat der Beitrag gefallen? Teile in gerne und unterstütze so unseren Blog:

Weitere Artikel über die MPCNC findest du hier:

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to TopGDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner